Aus im Elferschießen: Hertha scheitert in erster Pokalrunde

via Sky Sport Austria

Für Hertha BSC endete die erste Runde des DFB-Pokals mit einem Misserfolg.

Trotz zweimaliger Führung unterlagen die Berliner am Sonntag mit 5:6 im Elfmeterschießen beim Zweitligisten Eintracht Braunschweig und schieden als dritter Bundesligist nach Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln in der ersten Pokal-Runde aus. Nach einem zermürbenden Kampf gegen den Abstieg erlitt die Mannschaft des neuen Trainers Sandro Schwarz gleich zum Auftakt der Saison einen Dämpfer. Nach 90 Minuten war es in Braunschweig 2:2 gestanden, nach 120 lautete der Spielstand 4:4.

VIDEO-Highlights: Waldhof Mannheim – Holstein Kiel 0:0, 5:3

Gestolpert ist auch Holstein Kiel. Der Zweitligist musste sich bei Waldhof Mannheim im Elfmeterschießen geschlagen geben, nachdem kein Tor nach 120 Minuten gefallen war. Die in der dritten Liga angesiedelten Mannheimer setzten sich mit 5:3 durch. Bei Kiel war Ex-Austria-Stürmer Benedikt Pichler bis zur 96. Minute im Einsatz.

skyx-traumpass

(APA).

Beitragsbild: Imago.