Austria Klagenfurt und Rep lösen Vertrag auf

via Sky Sport Austria

Die Zeit von Rajko Rep bei Austria Klagenfurt endet nach nur einem halben Jahr. Wie die Kärntner am Mittwoch bekanntgaben, haben sich beide Seiten auf eine vorzeitige Beendigung der ursprünglich bis 2023 vereinbarten Zusammenarbeit zum 31. Mai geeinigt.

Rep war Anfang Jänner vom rumänischen Erstligisten Sepsi OSK zu Austria Klagenfurt gewechselt und absolvierte in der Rückrunde sieben Spiele für die Kärntner (ein Assist). In der Startelf stand der Slowene dabei nur ein Mal, die vergangenen drei Runden wurde Rep von Trainer Peter Pacult nicht mehr in den Kader berufen.

Seine erfolgreichste Zeit in Österreich erlebte der offensive Mittelfeldspieler beim TSV Hartberg, den er im Sommer vergangenen Jahres Richtung Rumänien verließ. In 99 Spielen für die Oststeirer gelangen Rep 23 Treffer sowie 24 Assists.

Kaderumbruch in Klagenfurt

Damit ist Rep bereits der zehnte Spieler, der kommende Saison nicht mehr im Klagenfurter Dress auflaufen wird. Am Dienstag gab die Austria bekannt, dass man sich im Sommer von neun Spielern trennt.

Lennart Moser, Ivan Saravanja, Florian Freissegger, Alexander Fuchs, Julian Von Haacke, Patrick Greil, Alex Timossi, Darijo Pecirep und Benni Hadzic werden den Verein definitiv verlassen. Bei Paul, Maciejeweski und Jaritz laufen hingegen noch Verhandlungen.

skyx-traumpass

Bild: Austria Klagenfurt