Sieg & Niederlage für Sturm bei Blitzturnier in Deutschland

via Sky Sport Austria

Der SK Sturm Graz ein internationales Blitzturnier im Zuge des Trainingslagers in Karlsruhe mit einen Sieg und einer Niederlage beendet. Gegen den deutschen Zweitligisten Karlsruher SC siegte die Mannschaft von Nestor El Maestro mit 7:6 nach Elfmeterschießen.

Im zweiten Spiel mussten sich die Grazer dem deutschen Bundesligisten Hertha BSC mit 0:1 geschlagen geben. Das Tor für die Berliner erzielte Salomon Kalou aus einem Elfmeter.

Sturem löst Vertrag mit Verteidiger Ferreira auf

Filipe Ferreira und Sturm Graz gehen künftig  getrennte Wege. Der noch bis Ende Juni 2020 gültige Vertrag des 28-jährigen Portugiesen beim Fußball-Bundesligisten wurde am Samstag einvernehmlich aufgelöst.

Der Linksverteidiger konnte sich bei den Steirern in der Premierensaison nicht durchsetzen und wurde nach nur sechs Pflichtspieleinsätzen im Frühjahr an CD Nacional verliehen. Nun kehrt er fix in seine Heimat zurück.

Alle Infos zu den beiden Spielen

Karlsruher SC gegen SK Puntigamer Sturm Graz 6:7 n.E.
Wildparkstadion, 13. Juli 2019, 14:00 Uhr, 4.000 Zuschauer

Tore: 0:1 Jantscher, 1:1 Pourié, 1:2 Maresic, 2:2Wanitzek, 2:3 Kiteishvili, 3:3 Hofmann, 3:4 Ljubic, 4:4 Uphoff (Torhüter), 4:5 Eze, 5:5 Camoglu, 5:6 Koch, 6:6 Gordon, 6:7 Pink

SK SturmSchützenauer; Koch, Avlonitis, Spendlhofer, Trummer; Pink, Ljubic, Kiteishvili, Jantscher; Eze

KSC (Startelf): Uphoff; Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach; Camoglu, Fröde, Wanitzek, Grozurek; Hofmann, Pourié

SK Puntigamer Sturm Graz gegen Hertha BSC Berlin 0:1
Wildparkstadion, 13. Juli 2019, 15:00 Uhr

Tore: 0:1 Kalou (25. Minute)

SK SturmSiebenhandl; Sakic, Ferk, Maresic, Schrammel; Huspek, Lackner, Ljubic (32. Ljubic), Kiteishvili (25. Amoah), Lema; Hosiner

Hertha BSC (Startelf): Kraft; Pekarík, Rekik, Daida, Kalou, Esswein, Leckie, Plattenhardt, Friede, Baak, Albrecht

Nestor El Maestro: “Wir sind uns voll bewusst, dass das nur zwei Freundschaftsspiele waren. Ich bin mit der Leistung aber sehr zufrieden, ohne zu viel reininterpretieren zu müssen. Es waren zwei ziemlich unterschiedliche Gegner. Die erste Halbzeit war ein physischer Kampf gegen eine robuste Mannschaft. Zumindestens diesen Kampf haben wir souverän überstanden und körperlich dagegen gehalten. In der zweiten Halbzeit ging es dann gegen eine spielerisch starke Elf von Hertha BSC. Da wollten wir uns auch spielerisch mehr präsentieren. Und trotz des sehr unglücklichen Gegentors, glaube ich dass uns das sehr gut gelungen ist. Über weite Strecken waren wir auf Augenhöhe. Jetzt haben die Jungs zwei Tage frei und dann wartet eine kurze Verbereitungswoche auf den Pflichtspielstart auf uns. Physisch sind wir schon bereit, nun müssen wir uns spezifisch auf das Pokalspiel vorbereiten. Das werden wir in den drei Tagen tun.”

Personalsituation:
Hierländer (rekonvaleszent)
Domínguez (Vorsichtsmaßnahme)
Röcher (Vorsichtsmaßnahme)

Torschützen in der Vorbereitung:
Hosiner 5
Amoah 2
Röcher 1
Kiteishvili 1
Pink 1
Sakic 1

Bild: Twitter / @SKSturm