Video enthält Produktplatzierungen

Capitals nach Sieg gegen Graz neuer Dritter

via Sky Sport Austria

Die spusu Vienna Capitals setzten sich nach mehrmaligem Rückstand in Graz mit 5:4 durch und fixierten damit auch das Heimrecht im Viertelfinale. Die Steirer werden die Playoffs als fünftplatziertes Team nach der Pick Round hingegen auswärts starten.

Video: Rotter und Johansson lassen die Fäuste sprechen

Video enthält Produktplatzierungen

Die beiden Mannschaften lieferten sich von Anfang an einen offenen Schlagabtausch, in dem die Moser Medical Graz99ers durch einen Doppelschlag von Moderer und Ograjensek mit 2:0 in Führung gingen. Zwar gelang Wien der zwischenzeitliche Ausgleich (Holzapfel, Wukovits), in Überzahl besorgte Reichenberg aber das 3:2 kurz vor der ersten Pause.

Auch im Mittelabschnitt antworteten die Hausherren auf das 3:3 durch Wall mit der erneuten Führung – Daniel Oberkofler behielt bei einem Getümmel vor Bernhard Starkbaum, der nach 20 Minuten für Zapolski kam, die Übersicht. Im dritten Drittel drehten die Gäste das Spiel aber noch zu ihren Gunsten. Nach dem Ausgleich von Vause drehte Baun die Partie in der 58. Minute.

Scheibenbruch sorgt für Unterbrechung

Kurz vor Schluss musste die Partie unterbrochen werden, nachdem in Folge eines harten Einschlags eine Scheibe zu Bruch ging. Dabei wurde eine in der Nähe stehende Ordnerin von den Glassplittern getroffen. Wir wünschen der Ordnerin gute Besserung, sollte sie sich bei der Szene verletzt haben!

Die Szene im Video:

Video enthält Produktplatzierungen

Moser Medical Graz99ers – spusu Vienna Capitals 4:5 (3:2, 1:1, 0:2)

Tore Graz: Moderer (12./PP), Ograjensek (13.), Reichenberg (20./PP), Oberkofler (37.)

Tore Wien: Holzapfel (15.), Wukovits (17.), Wall (29.), Vause (47.), Baun (58.)

29-02-2020-skyebel-capitals-vs-kac

(APA)

Beitragsbild: GEPA