eBundesliga-Finale: Dieses Team vertritt den SK Rapid Wien

via Sky Sport Austria

Beim letzten Klub-Event im November machte die krone-at-eBundesliga Stopp beim SK Rapid Wien. Der geräumige Veranstaltungsraum auf der Ebene 1 im VIP-Klub des Allianz-Stadion bietet für das größte Klub-Event dieser Saison genügend Platz, um allen Gästen einen schönen FIFA 20-Nachmittag zu bescheren.

Die 128 Teilnehmer fanden sich um 12 Uhr in mitten des moderne SCR-VIP-Klub wieder und warteten aufgeregt auf den Startschuss zum Qualifikationsturnier für das Finale der krone.at-eBundesliga Saison 2019/20 am 1. und 2. Februar 2020 (live auf Sky Sport Austria HD). Nachdem die Gruppeneinteilung vom Österreichischen eSports-Verband abgewickelt war, gab der Moderator Lukas Marek den Startpfiff frei. In einer ausgiebigen Gruppen-Phase mit 32 Gruppen wurden die Plätze für die darauffolgenden K.O.-Spiele vergeben.

Nach dieser den FIFA-Zockern alles abverlangenden Vorrunde ermöglichte die Mittagspause den Teilnehmern etwas Kraft zu tanken. Neben kulinarischer Verköstigung durch das Gastro-Team des SK Rapid Wien wurde allen Gästen zusätzlich eine kostenfreie Exklusivführung durch das Allianz Stadion geboten. Im Anschluss an diese Stadionführung wurde das Turnier durch die nun anstehende K.O.-Phase fortgesetzt.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl kam es in der K.O.-Phase zu zwei weiteren Zwischenrunden, bevor sich die besten 16 im Achtelfinale gegenüberstanden. Bevor allerdings die Crunch-Time startete, kam es auf der Hauptbühne noch zu einem ganz besonderen Schmankerl für alle Anwesenden. Die beiden Fußballprofis des SK Rapid Wien Stephan Auer und Dalibor Velimirovic lieferten sich ein emotionsgeladenes Showmatch und wurden dabei von den Wildcard-Besitzern Mario Viska und Nico Pankratz unterstützt.

eBundesliga – Klubevent SK Rapid Wien

Wer vertritt den SK Rapid im Finale Anfang Februar in Wien?#ebundesliga #sky #skyx

Gepostet von Sky Sport Austria am Samstag, 30. November 2019

Darauffolgend wurde es im Kampf um die Kader-Plätze für das Teamfinale richtig ernst. Die Sieger aus dem Achtelfinale saßen sich nun in den Viertelfinal-Spielen direkt gegenüber und gaben alles, um eines der begehrten grün-weißen eBundesliga-Trikots zu ergattern. In diesen spannungsgeladenen Partien setzen sich David Hendler, Resul Demirci, Dominik Maier und Emrullah Demirci durch. Angeführt wird der Kader des SK Rapid Wien von Wildcard-Träger Nico Pankratz und Teamkapitän Mario Viska.

Quelle: eBundesliga.at