Doug Mason: „Komisch, dass es nur 2:1 ausgegangen ist“

via Sky Sport Austria
  • David Aslin: „Ich bin ein Gambler“
  • Ty Loney: „Es tut unglaublich weh, dass wir heute nicht gewonnen haben“
  • Florian Iberer: „Die Schweden-Connection hat heute zugeschlagen“

Moser Medical Graz99ers gewinnen gegen spusu Vienna Capitals mit 2:1 (OT). Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

Moser Medical Graz99ers – spusu Vienna Capitals 2:1 OT (0:0, 0:0, 1:1, 1:0)

Doug Mason (Head Coach Graz99ers):

…über das Spiel: „Ich fand Wien heute sehr bissig und sie haben uns vor viele Probleme gestellt. Aber beide Mannschafen hatten starke Minuten. Komisch, dass es nur 2:1 ausgegangen ist, denn beide Mannschaften hatten 40 Schüsse. Normal muss es 5:4 oder 4:5 sein. Es war ein top Spiel.“

…nach dem Spiel über David Aslin: „Er ist technisch sehr stark und war einer der besten Spieler heute. Jedes Mal, wenn er auf dem Eis war, war er gefährlich. Er kann Spieler ausspielen, ist sehr frei und einfach sehr kreativ.“

…vor dem Spiel: „Wir haben im letzten Jahr positive Schritte gemacht und wollen diese Fortschritte auch heuer durchsetzen.“

…vor dem Spiel auf die Frage, ob man heute Vorteile hat, da die Capitals einen großen Umbruch hinter sich haben: „Neue Spieler bringen immer auch neue Impulse. Wir müssen diese neuen Spieler sicher nicht unterschätzen.“

Colton Yellow Horn (Graz99ers) in der ersten Drittelpause:

…auf die Frage, wie es seinem Bein geht und wann das Comeback geplant sei: „Es wird von Tag zu Tag besser. Es wird 4-6 Wochen dauern, aber es kommt natürlich auf den Heilungsprozess an. Mit der Verletzung ist nicht zu spaßen, aber hoffentlich so früh als möglich. Zurzeit kann ich ein bisschen etwas für den Oberkörper machen, aber ich will so fit als möglich zurückkommen.“

…auf die Frage, was die Ziele für diese Saison sind: „Zuerst müssen wir die Play-offs schaffen und dann wollen wir natürlich auf den Titel schielen.“

David Aslin (Graz99ers):

… über seine Gefühle nach seinem ersten Spiel für die Graz99ers: „Es hat schon richtig Spaß gemacht und es fühl sich gut an, dass wir heute gewonnen hat. (…) Ich bin hierhergekommen, um dem Team zu helfen und mit ihnen Spiele zu gewinnen.“

…auf die Frage, ob er hier in Graz bleiben will und ob es ein Risiko sei, einen Vertrag für zwei Monate zu unterschreiben: „Es ist schon ein Risiko, einen Vertrag für zwei Monate zu unterschreiben. Aber ich bin ein Gambler. Ich habe das Risiko genommen und hoffentlich kann ich meine Chance nutzen und dem Team helfen.“

Karl Johansson (Graz99ers):

…nach dem Spiel über die Overtime und sein Siegestor: „Ich war schon sehr, sehr müde. Ich habe einfach Gas gegeben, bin geskatet und einfach glücklich, dass der Puck drinnen war.“

Bernd Vollmann (Manager Graz99ers) in der zweiten Drittelpause:

…auf die Frage, wie stressig die letzte Woche nach den Verletzungen von Collberg und Yellow Horn war: „Wir haben letzten Freitag entschieden, dass wir noch zwei Spieler holen. Das Wochenende war dann wirklich sehr stressig. Aber wir haben immer noch einen kleinen Puffer im Budget und es hat dann alles sehr gut funktioniert. Anfang der Woche haben beide unterschrieben, David (Anm. Aslin) war Dienstag schon hier und er gefällt mir auch sehr gut bis jetzt.“

…auf die Frage, ob sich David Aslin schon über die zwei Monate hinaus empfohlen hat: „Über diese Brücke gehen wir, wenn wir dort sind. Zwei Monate sind noch sehr, sehr lang.“

…über Oliver Setzinger: „Oliver Setzinger wird nächste Woche zurückkehren und definitiv nächste Woche spielen.“

…auf die Frage, ob nach der letzten Saison von den Sponsoren mehr Geld zu holen war: „Bei einigen ganz sicher. Es gab sehr angenehme Gespräche und vor allem im VIP Bereich konnten wir sehr stark zulegen. Man hat schon gemerkt, dass die letzte Saison in Graz schon einiges ausgelöst hat. Ich hoffe, es war der Start einer erfolgreicher Eishockey-Zukunft in Graz.“

…über das Zuckerl CHL: „Es war und ist wirklich ein Abenteuer. Ich war am Anfang ein Skeptiker, aber es ist wirklich ein top Produkt. Wir haben jetzt 3 Punkte und haben noch immer Chancen für den Aufstieg. Wir sind sehr, sehr zufrieden.“

…über die Ziele in der heurigen Saison: „Wenn wir ins Play-off kommen, dann bin ich zufrieden. Wenn sich die Verletzungen in Maßen halten, dann haben wir eine realistische Chance. Was dann passiert, werden wir sehen. Unser tatsächliches Ziel ist es hier, sich als Play-off-Mannschaft zu etablieren.“

Dave Cameron (Head Coach spusu Vienna Capitals):

…über das Spiel: „Es war ein gutes Spiel. Bei 5 gegen 5 hatten wir viele Chancen, haben das Spiel kontrolliert und hatten drei Breakaway-Chancen. Ihr Goalie war aber wirklich gut. Wir nehmen dieses Auswärtsspiel. Es war nicht schlecht.“

…vor dem Spiel angesprochen auf den Umbruch bei den Capitals: „Wechsel gehören zum Business. Ich bin mit der Mannschaft soweit zufrieden.“

…vor dem Spiel auf die Frage, ob man den Pokal vor den Augen hat: „Du gehst in jede Saison rein, um Titel zu holen.“

Mario Fischer (spusu Vienna Capitals):

…vor dem Spiel: „Es wird sicher einige Zeit brauchen, bis wir unser bestes Eishockey spielen werden.“

Ty Loney (spusu Vienna Capitals):

…nach dem Spiel: „Es tut unglaublich weh, dass wir heute nicht gewonnen haben. Die Grazer sind ein gutes Team und wir werden versuchen, es im nächsten Spiel besser zu machen.“

…auf die Frage, wie seine Gefühle nach der Rückkehr in diese Halle sind: „Es ist eine super Halle hier, mit super Fans. Aber natürlich tut es weh, dass wir hier heute nicht gewonnen haben.“

Florian Iberer (Sky Experte):

…nach dem Spiel: „Beide Mannschaften haben sehr, sehr gut gespielt. Graz ist immer dabeigeblieben, hat an sich geglaubt und in der Overtime das nötige Glück gehabt. Chancen waren auf beiden Seiten da. (…) Die Schweden-Connection hat heute zugeschlagen.“

…über David Aslin: „Wenn man ihn behalten will, wird man Wege finden müssen. Meiner Meinung nach ist er ein Spieler, der im System Mason sehr gut funktionieren wird.“

…vor dem Spiel: „Vor kurzem hätte ich gesagt, dass die Graz99ers den Heimvorteil nützen können. Aber jetzt, mit dem Ausfall von Oliver Setzinger, ist es eine ausgeglichene Sache. Wir dürfen uns auf ein spannendes Spiel freuen.“

…vor dem Spiel über den neuen Capitals-Goalie Ryan Zapolski: „Ein sehr, sehr guter, erfahrener Tormann mit Olympia-Erfahrung für die USA. Sicher ein guter Ersatz für den doch bitteren Abgang von JP Lamoureux.“