Leclerc gewinnt verregnete Quali-Generalprobe in Singapur

via Sky Sport Austria

Max Verstappen hat auch bei der verregneten Generalprobe zum Qualifying von Singapur die Bestzeit verpasst, vor allem Ferrari liefert dem Weltmeister im Red Bull weiterhin starke Gegenwehr.

Im dritten freien Training am Samstag drehte Charles Leclerc die schnellste Runde, in 1:57,782 Minuten lag er eine gute halbe Sekunde vor Verstappen. Carlos Sainz im anderen Ferrari wurde Dritter.

Verstappen kann beim Nachtrennen am Sonntag (14.00 Uhr MEZ/ live auf Sky F1) seinen zweiten WM-Titel vorzeitig perfekt machen, dazu muss allerdings vieles zusammenpassen. Um fünf Rennen vor Schluss erneut als Weltmeister festzustehen, muss Verstappen gewinnen. Gleichzeitig darf Sergio Perez im anderen Red Bull höchstens Vierter werden, Leclerc höchstens Achter. Teamkollege Perez wurde am frühen Samstagabend Ortszeit Fünfter.

Nach sonnig-schwülen Tagen in Singapur begann der Samstag mit anhaltendem, schwerem Regen, der erst kurz vor Beginn der dritten Session nachließ. Das Abschlusstraining hatte damit einen völlig anderen Charakter als die ersten beiden Sessions am Freitag. Auch da war Ferrari am schnellsten, Red Bull dagegen arbeitete viel am Setup, Verstappen verbrachte nur wenig Zeit auf der Strecke.

skyx-traumpass

(SID)/Bild: Imago