„Müssen kämpfen und gewinnen“: Marsch hofft auf Trendwende gegen Köln

via Sky Sport Austria

RB Leipzig steht in der deutschen Bundesliga stark unter Zugzwang. Nach bislang nur drei Punkten aus vier Ligaspielen verloren die Ostdeutschen auch bei Manchester City in der Champions League deutlich mit 3:6. Neo-Coach Jesse Marsch ist dennoch zuversichtlich, dass gegen den 1. FC Köln (heute live ab 17.30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1) die Wende gelingt.

„Die Stimmung und die Mentalität in der Mannschaft sind positiv. Sie verstehen alle, dass wir gegen Köln kämpfen und gewinnen müssen, um mehr Rhythmus für diese Saison zu finden“, erklärt der Ex-Salzburg-Betreuer vor dem Duell gegen den formstarken Tabellensiebten.

Nicht nur im Spielsystem sieht Marsch daher den Schlüssel zum erhofften Triumph: „Das hat zum Teil mit Taktik zu tun, zum anderen Teil auch mit dem Willen.“

Marsch über Kampl: “Kevin ist immer ein Vorteil auf dem Platz“

Nach dem Abgang von Kapitän Marcel Sabitzer zum FC Bayern München könnte ein weiterer ehemaliger Salzburg-Spieler diese Lücke füllen: Kevin Kampl dürfte wieder eine gewichtigere Rolle zukommen: „Er ist immer ein Vorteil auf dem Platz. Körperlich müssen wir mit ihm manchmal ein bisschen aufpassen, aber Kevin ist ein super Typ“, lobt der Leipzig-Trainer seinen Schützling.

Kampl: “Fehler analysieren und nicht in Panik verfallen“

Kampl sieht die letzten Ergebnisse kritisch, will aber die vergangenen Leistungen mit neuem Selbstvertrauen vergessen machen: „Wir waren nicht mutig und haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir müssen alles beiseitelegen und vergessen. Wenn man zehn Tore in zwei Spielen bekommt, da arbeitet der Kopf mental mit.“

sky-q-fussball-25-euro

(Red.)