KAPFENBERG,AUSTRIA,17.JUL.20 - SOCCER - HPYBET 2. Liga, KSV 1919 vs SC Austria Lustenau. Image shows the rejoicing of Ronivaldo Bernardo Sales, Wallace Menezes dos Santos and Sebastian Feyrer (A.Lustenau). Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram

Siege mit sechs Toren Differenz! Lustenau und Young Violets im Torrausch

via Sky Sport Austria

Die Young Violets Austria Wien und Austria Lustenau haben die 28. Runde in der 2. Liga mit einem wahren Tore-Feuerwerk eröffnet.

Der Austria-Nachwuchs setzte sich zu Hause gegen die dem LASK zugehörigen FC Juniors mit 8:2 (5:1) durch, die Vorarlberger siegten beim Kapfenberger SV mit 6:0 (2:0).

Die Violetten trafen bereits in den ersten 40 Minuten fünfmal. Murharem Huskovic (7., 17., 61.) war am Ende dreimal erfolgreich, Can Keles (35., 39.) und Anouar El Moukhantir (3., 70.) trugen sich je zweimal in die Torschützenliste ein. Bei den Young Violets saßen nur drei Feldspieler auf der Bank. Die Juniors konnten zwischenzeitlich zum 1:3 verkürzen, der zweite Treffer gelang den Oberösterreichern erst im Finish.

Die Lustenauer siegten in Kapfenberg ebenfalls klar. Doppeltorschütze der Gäste war Abwehrchef Sebastian Feyrer (44., 73.), Austria-Torjäger Ronivaldo traf beim 4:0 (74.) mit seinem 23. Saisontor. Das Tabellen-Schlusslicht aus der Obersteiermark unter Interimstrainer Vlado Petrovic hielt die Partie nur in der ersten halben Stunde offen.

Ilzer wird neuer Cheftrainer bei Sturm Graz

(APA)

Artikelbild: GEPA