Barisic: “Wir haben zwar gut performt, aber am Ende trotzdem keinen Titel gewonnen”

via Sky Sport Austria

Zoran Barisic hat bei Talk & Tore über seine Entlassung beim SK Rapid Wien gesprochen. Im Sommer 2016 wurde der 47-jährige Wiener nach dem Vize-Meistertitel durch Mike Büskens ersetzt. In einer chaotischen Saison 2016/17 folgten zwei weitere Trainerwechsel. Rapid konnte seitdem nicht mehr an die Leistungen unter Barisic anschließen. “Es war so, dass die Vereinsführung nicht mehr zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft im letzten Drittel der Saison war. Auf der einen Seite haben wir es geschafft Euphorie zu entfachen, dieser wurden wir am Ende der Saison nicht gerecht, weil der zweite Platz zu wenig war. Wir haben zwar gut performt, aber am Ende trotzdem keinen Titel gewonnen”, erklärt Barisic.

Video enthält Produktplatzierungen

Außerdem wollte sich der Verein in eine andere Richtung entwickeln. Mit Arnor Traustason und Ivan Mocinic wurden zwei Spieler zu Rekordsummen verpflichtet. “In weiterer Folge war es dann so, dass wir unterschiedliche Wege gehen wollten. Ich wollte junge Spieler zu uns holen, die uns perspektivisch und sportlich weiterhelfen und einen Wiederverkaufswert haben”, sagt Barisic.

Video enthält Produktplatzierungen

Barisic schließt Rapid-Rückkehr nicht aus

ticket-beitrag-sky-go-el-11-09