Freund über Rangnick-Einfluss in Salzburg: “Die Entscheidungen treffen wir in Salzburg”

via Sky Sport Austria

Red Bull Salzburg-Sportdirektor Christoph Freund war gestern bei “Talk & Tore – die tipico Fußballdebatte” zu Gast und sprach u.a. auch über sein Verhältnis zu RB-Leipzig-Sportchef Ralf Rangnick. Rangnick war von 2012 bis 2015 als Sportdirektor in der Mozartstadt tätig, ehe er nach Leipzig wechselte und den dortigen Klub in die Bundesliga führte.

whatsapp-beitrag

Für Christoph Freund war die gemeinsame Zeit mit Ralf Rangnick “sehr intensiv und lehrreich”. Auch sonst findet er nur lobende Worte für den 59-jährigen Deutschen: “Er hat das alles aufgebaut, hat extrem viel umgesetzt und viele Visionen umgesetzt. Da habe ich sehr viel mitnehmen können.”

Freund: “Die Entscheidungen treffen wir in Salzburg”

Video enthält Produktplatzierungen

Auf die Frage ob sich Rangnick auch noch heute ins Tagesgeschäft der Salzburger Bullen einmischt, antwortete Freund deutlich: “Die Entscheidungen treffen wir in Salzburg. Es ist wichtig, dass vor Ort ein guter Job gemacht wird.” Auch Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz überlässt die tägliche Arbeit seinen Mitarbeitern, wie Freund erklärte.

Vor der Sendung haben Marcus Klimmer und Lisa Insam beim SV Grödig vorbeigeschaut und mit Toni Haas über die Zeit von Christoph Freund als Spieler bei den Grödigern gesprochen.

Toni Haas vom SV Grödig über Christoph Freund

Video enthält Produktplatzierungen

Christoph Freund: “Stand heute gehe ich davon aus, dass wir mit Marco Rose in die neue Saison gehen”