Ansturm auf Eintracht-Schreck João Félix

via Sky Sport Austria

Mit drei Toren und einer Vorlage schießt Benficas João Félix seinen Verein gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League fast im Alleingang zum Sieg. Laut AS saßen Scouts von rund 20 Vereinen auf der Tribüne im Estadio da Luz.

Unter den Beobachtern sollen Vertreter von Juventus Turin, Barcelona, Real Madrid, Chelsea und Manchester United gewesen sein. Auch der FC Bayern hat den Stürmer im Visier und war mit einem Scout vertreten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

🇵🇹 João Félix 👶 19 Jahre alt 😳 Hattrick im Europa-League-Viertelfinale ⚽⚽⚽ #UEL #EL #SLBSGE #RememberTheName

Ein Beitrag geteilt von Sky Sport Austria (@skysportaustria) am

Wie die portugiesische Boulevard-Zeitung Correio da Manha berichtete, hatte der FC Liverpool im Januar ein Angebot über 70 Millionen Euro für das Offensiv-Juwel abgegeben. Benfica lehnte ab. Erst im November hatte Félix seinen Vertrag bis 2023 verlängert – mit einer Ausstiegsklausel über 120 Millionen Euro.

13-04-bulide-2-bulide-samstag

Beitragsbild: Gettyimages