LISBON, PORTUGAL - APRIL 11:  Adi Huetter, Manager of Eintracht Frankfurt embraces Jonathan De Guzman of Eintracht Frankfurt after the UEFA Europa League Quarter Final First Leg match between Benfica and Eintracht Frankfurt at Estadio do Sport Lisboa e Benfica on April 11, 2019 in Lisbon, Portugal. (Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Hütter nach Niederlage in Lissabon: “Das Ergebnis tut weh”

via Sky Sport Austria

Eintracht Frankfurt musste sich im Hinspiel des Europa-League-Viertelfinales bei Benfica Lissabon mit 2:4 (Spielbericht)geschlagen geben. Trainer Adi Hütter haderte nach dem Spiel vor allem mit dem frühen Platzverweis von Abwehrspieler N´Dicka (18.). Trotz langer Unterzahl sah er einen couragierten Auftritt seiner Mannschaft, bei der Martin Hinteregger in der Abwehr durchspielte.

“Das Ergebnis tut natürlich ein bisschen weh, aber es hält alle Chancen für das Rückspiel offen, um Lissabon einen heißen Tanz zu bieten. Die Rote Karte hat Benfica in die Karten gespielt, vorher habe ich von ihnen nicht viel gesehen. Ich bin stolz, wie die Mannschaft gespielt hat”, sagte der Österreicher nach dem Schlusspfiff.

Nächsten Donnerstag im Rückspiel brauchen die Deutschen mindestens einen 2:0-Heimsieg, um den ersten Halbfinaleinzug im Europacup seit 39 Jahren doch noch perfekt zu machen.

Nach langer Unterzahl: Frankfurt verliert bei Benfica

Bild: Getty Images