Salzburg's players celebrate after winning  the UEFA Europa League second leg round of 32 football match between Real Sociedad and FC Salzburg on February 22, 2018 in Salzburg. / AFP PHOTO / APA / KRUGFOTO / Austria OUT        (Photo credit should read KRUGFOTO/AFP/Getty Images)

Salzburgs ungeschlagene Serie die zweitlängste im Europacup

via Sky Sport Austria

Salzburg (APA) – Der jüngste Erfolgslauf von Red Bull Salzburg in der Fußball-Europa-League ist nicht nur für Österreich historisch. Die Salzburger sind vor dem Achtelfinal-Rückspiel am Donnerstag (21.05 Uhr/ live Sky Sport Austria HD) gegen Borussia Dortmund bereits 18 Europacup-Spiele ungeschlagen. Das ist die zweitlängste Serie eines Clubs in UEFA-Bewerben. Den Rekord hält seit 1996 Ajax Amsterdam mit 21 Partien ohne Niederlage.

Die bisher letzte Europacup-Niederlage hatte Salzburg am 20. Oktober 2016 (0:1 zu Hause gegen OGC Nizza) kassiert. Seither gab es in der Europa League und in der Champions-League-Qualifikation elf Siege und sieben Remis. Ajax war in UEFA-Bewerben von September 1994 bis April 1996 ungeschlagen. In dieser Phase gewannen die Niederländer am 24. Mai 1995 mit einem 1:0-Finalsieg gegen den AC Milan in Wien auch die Champions League.

18 Europacup-Spiele ungeschlagen waren vor den Salzburgern auch Juventus Turin (Juli 2010 bis April 2013), Lazio Rom (September 1998 bis Februar 2000) und abermals Ajax (September 1991 bis März 1993). Die Europäische Fußball-Union (UEFA) zählt in diese Wertung auch den UEFA-Supercup, den Manchester United 2008 gegen Zenit St. Petersburg verloren hat. Sonst wäre United mit davor und danach insgesamt 25 Champions-League-Spielen ohne Niederlage Spitzenreiter. Juventus war von 1969 bis 1972 insgesamt 20 Spiele in Europa ungeschlagen, 13 davon aber im von der UEFA nicht geführten Messestädtecup.

Hält Salzburgs ungeschlagene Serie auch nach dem 2:1-Hinspielsieg in Dortmund an, stünden die Bullen als erster österreichischer Club im Viertelfinale der Europa League. Als bisher letzter ÖFB-Club hatte die Wiener Austria 2005 ein Europacup-Viertelfinale erreicht. Damals kam im UEFA-Cup in der Runde der letzten acht gegen Parma das Aus.

Salzburgs Vorgängerclub Austria Salzburg stand bisher einmal im Viertelfinale. 1994 war erst im UEFA-Cup-Finale gegen Inter Mailand Endstation. Auf dem Weg dorthin war Salzburg auch für zwei von bisher erst drei Aufstiegen österreichischer Clubs in K.o.-Duellen gegen deutsche Vertreter (ohne DDR) verantwortlich. Die Salzburger schalteten vor 24 Jahren im Viertelfinale Eintracht Frankfurt und dann im Halbfinale den Karlsruher SC aus. Als einzigem weiteren Verein gelang Rapid 1997 im UEFA-Cup gegen 1860 München das Weiterkommen.

Auch diese Bilanz können die Salzburger am Donnerstag aufbessern. Gelingt gegen Dortmund der Aufstieg, wäre zudem Platz elf für Österreich in der UEFA-Fünfjahreswertung so gut wie fix. Dann hätte Österreichs Meister 2019 einen Startplatz in der Champions League, sofern der Titelträger in der Königsklasse über die nationale Liga dafür qualifiziert ist. Tschechien könnte das dann nur noch verhindern, wenn Viktoria Pilsen im EL-Achtelfinale am Donnerstag ein 0:2 gegen Sporting Lissabon aufholt, danach zumindest das Halbfinale erreicht und auch dort weiter punktet.

Die längsten ungeschlagenen Serien im Fußball-Europacup (Quelle UEFA):

1. Ajax Amsterdam (NED) 21 Spiele ohne Niederlage
(14. September 1994 – 3. April 1996)

2. FC Salzburg (AUT) 18 (seit 3. November 2016)
. Juventus Turin (ITA) 18 (29. Juli 2010 – 2. April 2013)
. Lazio Rom (ITA) 18 (17. September 1998 – 29. Februar 2000)
. Ajax Amsterdam (NED) 18 (18. September 1991 – 3. März 1993)

6. Mönchengladbach (GER) 17 (13. September 1978 – 12. Dezember 1979)
. Mönchengladbach (GER) 17 (2. Oktober 1974 – 15. September 1977)

Anmerkung: Die Europäische Fußball-Union (UEFA) rechnet in diese Wertung auch den UEFA-Supercup und den UEFA-Intertoto-Cup (UI-Cup) mit ein, nicht aber den früheren Messestädtepokal (bis 1971)

Beitragsbild: Getty Images