GANGNEUNG, SOUTH KOREA - FEBRUARY 13:  Gold medalist Kjeld Nuis of the Netherlands celebrates after his race during the Men's 1500m Speed Skating on day four of the PyeongChang 2018 Winter Olympic Games at Gangneung Oval on February 13, 2018 in Gangneung, South Korea.  (Photo by Andreas Rentz/Getty Images)

Kjeld Nuis setzt über 1.500 Meter die niederländische Dominanz im Eisschnelllauf fort

via Sky Sport Austria

Pyeongchang (APA/dpa) – Doppel-Weltmeister Kjeld Nuis hat die Siegesserie der niederländischen Eisschnellläufer bei den Winterspielen im Gangneung Oval mit einem Sieg über 1.500 Meter fortgesetzt. Der 28-Jährige lief die Mittelstrecke am Dienstag in 1:44,01 Minuten und verbuchte damit im vierten Rennen den vierten Erfolg für Oranje. Silber ging an seinen Landsmann Patrick Roest (1:44,86).

whatsapp-beitrag

Am meisten gefeiert wurde der südkoreanische Bronzemedaillengewinner Kim Min-seok (1:44,93). Sotschi-Olympiasieger Zbigniew Brodka aus Polen, bei der Eröffnungszeremonie in Pyeongchang Träger der polnische Nationalflagge, hatte mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun und belegte nur Platz zwölf.

Die Olympischen Winterspiele in Südkorea im Liveblog

Bild: Getty Images