Schmid leitet Bremen-Aufstieg im DFB-Pokal ein

via Sky Sport Austria

Bundesliga-Aufsteiger Werder Bremen hat am Montag auch dank eines Tors von Romano Schmid mit etwas Mühe seine Erstrunden-Aufgabe im DFB-Pokal gelöst. Die Hanseaten siegten bei Viertligist Energie Cottbus 2:1 Auch Zweitligist SV Darmstadt 98 mit einem 3:0 bei Drittligist Ingolstadt und Union Berlin mit einem 2:1 nach Verlängerung in Chemnitz wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Damit blieb es bei drei ausgeschiedenen Bundesligisten – Bayer Leverkusen, 1. FC Köln, Hertha BSC.

Der Österreicher Schmid traf in der 43. Minute zur Pausenführung und half so mit, ein Erstrunden-Out von Werder wie es vor einem Jahr gegen Osnabrück passierte zu verhindern. Auch Marco Friedl spielte bei Werder durch. Union Berlin wiederum war in Rückstand geraten, glich in regulärer Spielzeit aus, und ÖFB-Teamspieler Christopher Trimmel legte schließlich Kevin Behrens den per Kopf erzielten Siegestreffer auf (114.). Trimmel hatte schon in der 109. Minute das Siegtor auf dem Fuß, schlenzte den Ball aber vorbei.

skyx-traumpass

Das Out von Ingolstadt nicht verhindern konnte der über die gesamte Spielzeit im Einsatz gewesene Nico Antonitsch. Bei den Darmstädtern durfte Emir Karic ab der 79. Minute mitwirken und legte dann auch prompt den durch Markus Warming erzielten dritten Darmstadt-Treffer auf.

Union muss in die Verlängerung

Darmstadt kommt ohne Probleme gegen Ingolstadt weiter

skyx-traumpass

(APA) / Bild: Imago