Früchtl blickt nach Niederlage in Richtung Villarreal: „Jeder ist schlagbar“

via Sky Sport Austria

Christian Früchtl zeigte sich nach der 1:4-Niederlage gegen Lech Posen enttäuscht, den vergebenen Elfmeter sah der Torhüter als Knackpunkt in der Partie: „Wenn wir den gemacht hätten führen wir 2:1 hier, wäre gut gewesen.“

Seinen Teamkameraden Manfred Fischer der den Elfmeter vergab nimmt Früchtl jedoch in Schutz: „Machen Manfred natürlich überhaupt keinen Vorwurf, sowas passiert im Fußball.“ Nach der Niederlage blickt der 22-Jährige bereits Richtung Villarreal. Auf die Frage, was diese Niederlage für die Situation innerhalb der Mannschaft bedeuten würde, meinte der Keeper: „Müssen nächstes Spiel gewinnen am Besten.“ Chancen rechnet er sich auch gegen die Spanier aus: „Jeder ist schlagbar.“

skyx-traumpass